Du willst wissen, wie teamecho funktioniert?

FAQs

Du hast Fragen zu teamecho? Finde hier unsere gefragtesten Antworten. 

Was bringt teamecho?

Was ist der Unterschied zwischen teamecho und einer klassischen Mitarbeiter*innen-Befragung? 

Während klassische Einmalbefragungen nur einen punktuellen Einblick gewähren, garantiert teamecho ein stets aktuelles Stimmungsbild. So werden nicht nur saisonale Effekte ausgeglichen, dein Unternehmen erhält auch die Möglichkeit, Herausforderungen und Potenziale im Zeitverlauf zu tracken.  

Wie läuft eine Befragung mit teamecho ab? 

Vor der ersten Befragung legst du (z.B. via Excel-Upload) deine Teams und Benutzer*innen an und wählst Befragungszeitpunkt und -intervall. Ab dann laufen die erste und alle weiteren Befragungen völlig automatisch ab.

Die Mitarbeiter*innen werden automatisch per Mail zur neuen Befragung eingeladen.

Einige meiner Mitarbeiter*innen haben keine geschäftliche Mailadresse, können sie auch an der Befragung teilnehmen? 

Selbstverständlich! teamecho ermöglicht auch den Zugang mittels Benutzername und Passwort sowie Direktlink.

Wirkt sich so häufiges Fragen nicht negativ auf die Beteiligung aus?

Ganz im Gegenteil! Der Zeitaufwand für die Teilnahme an teamecho-Befragungen beträgt im Schnitt 2-3 Minuten pro Befragung. Diese Möglichkeit der regelmäßigen Partizipation resultiert in deutlich bessere Beteiligungsquoten als bei Einmalbefragungen. 

Kann ich auch eigene Fragen stellen?

Der Großteil unserer Kunden vertraut auf unser wissenschaftlich validiertes Befragungsinstrument. Natürlich kannst du auch deine eigenen Fragen stellen – sowohl anlassbezogen als auch kontinuierlich. Unsere Produktexpert*innen unterstützen dich gern bei der Auswahl des idealen Setups.

Was ist der Unterschied zwischen teamecho und einer 360°-Befragung?

360 Grad Feedback fokussiert sich vorrangig auf die Bewertung eines Individuums durch verschiedene Stakeholder, um Potentiale, Stärken und Schwächen aufzuzeigen. teamecho basiert hingegen auf kollektiven Feedback, damit Führungskräfte auf Basis aussagekräftiger KPIs bessere Entscheidungen treffen können. 

Ersetzt teamecho das Mitarbeitergespräch?

Im Gegenteil: teamecho soll und kann niemals das persönliche Gespräch ersetzen, der direkte Austausch gewinnt aber zusätzlich an Qualität. Aktuelle Herausforderungen können auf Basis objektiver Fakten direkt in Mitarbeiter*innengespräche mitgenommen und Mitarbeiter*innen noch besser in die Lösungsfindung einbezogen werden. 

Wie werden die Ergebnisse aufbereitet und wer kann sie sehen? 

teamecho stellt automatisch sämtliche quantitative und qualitative Auswertungen auf Team-, Abteilungs und Unternehmensebene zur Verfügung. 

Wer die Ergebnisse sehen kann liegt ganz bei euch und eurer Feedbackkultur – wir bieten für jeden Reifegrad das ideale Setup in Bezug auf die Transparenz. 

Wie die Ergebnisse in teamecho konkret aussehen, siehst du in der kostenlosen Demoversion

Woher weiß teamecho, wie oft welche Frage gestellt werden soll?

Durch die Kombination aus Wissenschaftlichkeit und modernster Technologie stellen wir sicher, dass jede Frage so oft gestellt wird, wie es abhängig von der jeweiligen Organisationskultur notwendig ist. 

Ist teamecho sicher?

Datenschutz und Datensicherheit sind in der teamecho-DNA tief verankert. Sämtliche Systemzugänge sind nach modernsten Standards abgesichert. teamecho garantiert auch eine verschlüsselte Datenübertragung sowie einer Speicherung notwenider Daten innerhalb der EU. teamecho ist zudem zertifiziert mit dem Cyber Trust Austria Label, dem österreichischen Label für Cybersicherheit.

Ist teamecho wirklich anonym?

Selbstverständlich ist teamecho anonym. Im Vergleich zu ähnlichen Lösungen legen wir deutlich mehr Wert darauf, dass die Anonymität der Nutzer*innen gewahrt ist.

Bei den meisten Funktionen ist die Anonymität bereits auf Datenbankebene und nicht erst auf Anzeigeebene gegeben. Konkret heißt das: Wenn du an einer Befragung teilnimmst, speichert teamecho nur deine Antworten und die Tatsache, dass du bereits abgestimmt hast. Wir speichern keine Daten, die eine Zuordnung zwischen deinem*r Benutzer*in und deinen Antworten ermöglichen. Nicht einmal unsere Entwickler*innen können nachvollziehen, wie einzelne User*innen abgestimmt haben.

teamecho ist vollständig DSGVO-konform und legt Wert auf Datensparsamkeit. Deswegen kannst du bereits beantwortete Befragungen auch nicht mehr bearbeiten: Einmal abgeschickt, besteht keine nachvollziehbare Zuordnung zwischen deinem Benutzer und deinen Bewertungen.

Wie viel kostet teamecho?

teamecho ist in erster Linie ein Investment in ein produktives Arbeitsumfeld. Gelingt es mit teamecho, auch nur eine Schlüsselkraft vom Abgang abzubringen, spart sich dein Unternehmen im Schnitt Kosten iHv EUR 51.200. teamecho basiert auf einem lizenzbasierten Modell, abgerechnet wird also je hinterlegter Lizenz auf 12- oder 24-monatiger Basis. Du hast mehr als 500 Mitarbeiter*innen? Dann setzt dich doch direkt mit uns in Verbindung und wir werden dir ein maßgeschneidertes Paket anbieten. 

Welchen Aufwand habe ich mit teamecho?

Wie viel Zeit muss ich für Implementierung von teamecho einplanen?

teamecho ist nach der Registrierung ready-to-use. Die Anlage und Administration von User*innen, Teams und Abteilungen kann bequem mittels API oder Excel-Import organisiert werden. Damit alle beteiligten Zielgruppen von C-Level, HR und Führungskräften bis zu den Mitarbeiter*innen gut abgeholt werden können, empfehlen wir eine Vorlaufzeit von 1 Monat. teamecho stellt dabei alle Infomaterialien, Tipps und Tricks für die unterschiedlichen Zielgruppen zur Verfügung.

Schaffen regelmäßige Umfragen nicht eine Erwartungshaltung, die ich unmöglich erfüllen kann?

Im Gegenteil: Während eine klassische Mitarbeiterbefragung oft für Überforderung sorgt, ermöglicht teamecho eine schrittweise Verbesserung der Organisation. Unser Algorithmus stellt dabei sicher, dass stabile und damit schwerer veränderbare Themen seltener (z.B. jährlich), kritische, volatile Themen dafür häufiger (z.B. alle 2 Monate) abgefragt werden. 

Wie lange soll teamecho idealerweise im Einsatz sein?

teamecho ist für einen dauerhaften Einsatz im Unternehmen gedacht. Top-Management und HR können so Herausforderungen noch im Entstehen erkennen und lösen und die Organisation zielgerichtet weiterentwickeln.

Kann teamecho auch am Mobiltelefon genutzt werden?

teamecho ist für alle gängigen Browser sowie auch eine mobile Ansicht optimiert. 

Woher weiß ich, ob meine Organisation bereit für kontinuierliche Befragungen ist?

teamecho holt dich da ab, wo du stehst und begleitet dich schrittweise bei der Etablierung einer modernen Feedbackkultur!

Noch Fragen? Frag einfach.

Zum Beispiel unser Support Center.

Let’s talk about it? Wir beraten dich gerne auch unverbindlich und persönlich.

Kannst du es auch schon hören?

Neugierig geworden?

Wie wär’s mit einer persönlichen Tour durch teamecho? Buch dir gleich einen Termin. Unsere Feedback-Expert*innen freuen sich auf ein Gespräch mit dir.