5 Maßnahmen für eine bessere Mitarbeiterbindung

Um Talente ans Unternehmen zu binden, muss einem die Gefühlswelt des Teams am Herzen liegen. Wir verraten dir, an welchen Hebeln du ansetzen musst, um MitarbeiterInnen emotional an das Unternehmen zu binden. Bessere Mitarbeiterbindung bringt allen Seiten Positives.

Mitarbeiterbindung stärken

Inhaltsverzeichnis

Mitarbeiterbindung 1x1

„Mitarbeiter­bindung“ meint ein Gefühl der Zugehörigkeit, Identifikation und Loyalität von Mitarbeiter*innen gegenüber ihrem Unternehmen. 

Gebundene Mitarbeiter*innen haben nicht die Absicht, ihr Unternehmen zu verlassen. 

Mehr noch: Sie handeln in einer Art und Weise, die der Organisation und ihren Zielen dienlich ist. 

Wie man die Bindung von Mitarbeiter*innen ans Unternehmen stärkt, ist wissenschaftlich mittlerweile gut erforscht. Hier erklären wir, wie eine bessere Mitarbeiterbindung für alle von Vorteil ist.

Am bekanntesten ist das Drei-Komponenten-Modell von Meyer und Allen. Sie beschreiben 3 Arten der Bindung: 

Um Leistung und Engagement zu stärken und Kündigungen zu vermeiden, ist es am wichtigsten, das Team emotional zu binden. 

Denn affektiv gebundene MitarbeiterInnen bleiben ihrem Unternehmen treu – selbst in Krisenzeiten.

Wettbewerbsfaktor emotionale Mitarbeiterbindung

Auch die renommierte Studie zur Arbeitsplat­zqualität, der Gallup Engagement Index, zeigt die enorme Bedeutung von Mitarbeiterbindung.

Das Fazit der StudienautorInnen: Je höher das emotionale Commitment, desto 

Tatsächlich beabsichtigen laut aktuellem Engagement-Index 84% der stark gebundenen Beschäftigten, in 3 Jahren noch im selben Unternehmen zu sein. Fühlen sich Mitarbeiter*innen wenig gebunden, sagen das nur 31%. 

Jeder Dritte von ihnen ist schon heute aktiv auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. 

Gerade in Zeiten von guter Konjunktur und Fachkräftemangel wird emotionale Mitarbeiterbindung so zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor.

Die 5 wichtigsten Faktoren für emotionale Mitarbeiterbindung

Was können Führungskräfte also tun, um ihre Mitarbeiter*innen nachhaltig emotional an das Unternehmen zu binden? 

Auch darüber gibt der Gallup Engagement Index Aufschluss. Bei diesen 5 Themen sind Maßnahmen anzusetzen: 

Andere Faktoren wie Arbeitsplatzsicherheit, flexible Arbeitszeit, Entlohnung oder Sozialleistungen haben kaum Einfluss auf die emotionale Bindung.

Aufgepasst: Emotionale Bindung wird hauptsächlich im direkten Arbeitsumfeld erzeugt. Dreh- und Angelpunkt ist dabei die unmittelbare Führungskraft. 

So belegt die Gallup-Studie auch, dass der kontinuierliche Austausch zwischen Führungskraft und MitarbeiterInnen einer der wichtigsten Hebel ist, um die emotionale Bindung am Arbeitsplatz zu erhöhen. 

Genau dort setzen Tools wie teamecho an, die dabei helfen, eine agile Feedbackkultur im Unternehmen zu etablieren.

Dreh- und Angelpunkt für emotionale Bindung ist die unmittelbare Führungskraft. 

So belegt die Gallup-Studie auch, dass der kontinuierliche Austausch zwischen Führungskraft und MitarbeiterInnen einer der wichtigsten Hebel ist, um die emotionale Bindung am Arbeitsplatz zu erhöhen. 

Genau dort setzen Tools wie teamecho an, die dabei helfen, eine agile Feedbackkultur im Unternehmen zu etablieren.

Du möchtest noch tiefer in das Thema eintauchen? Dann check das:

Digital Leadership

Im Büro oder unterwegs: Wenn dein Team flexibel arbeitet, ist Know-How gefragt. Lerne die Tricks für Digital Leadership.

So gewinnt Dynatrace Talente für sich

Wie bindet das Erfolgsunternehmen Dynatrace seine Talente ans Unternehmen? Finde es in unserem Webinar heraus!

Whitepaper Mitarbeiter Bindung

In unserem Whitepaper verraten wir dir 11 Tipps für stärkere Mitarbeiter*innen-Bindung, die du sofort umsetzen kannst.

Kannst du es auch schon hören?